Veranstaltungen


Virtuelles BME-Training Verhandlungspsychologie für Einkäufer

Seminare – Verhandlungsführung
Virtuelles BME-Training Verhandlungspsychologie für Einkäufer

Manipulationen erkennen und sich geschickt durchsetzen

 

Bitte beachten Sie, dass die Angabe der E-Mail-Adresse des Teilnehmenden für die Zusendung des Einwahllinks erforderlich ist!

Seminarziel

Sie erfahren, wie Sie schwierige Verhandlungen durch die bewusste Nutzung der Techniken der Verhandlungspsychologie positiv beeinflussen und dadurch bessere Ergebnisse erzielen. Sie verbessern Ihre Wahrnehmung in unterschiedlichen Verhandlungssituationen, lernen die Reaktionen der Gegenseite richtig zu deuten und Ihre Gesprächsstrategie sowie Ihren Kommunikationsstil optimal auf die Gesprächspartner auszurichten. Des Weiteren lernen Sie, wie Sie sich in Eskalationssituationen souverän gegen unfaire, emotionale und manipulative Verhandlungspartner wehren und festgefahrene Situationen erfolgreich bewältigen

Zielgruppe

Einkäufer und Führungskräfte im Bereich Einkauf sowie Mitarbeiter aus Fachabteilungen, die schwierige Verhandlungen mit mächtigen Lieferanten und/oder schwierigen Gesprächspartnern zu führen haben.

Referent

Thomas Roithmeier


  1. 18.02. – 19.02.2021
Virtuelles BME-Training Verhandlungspsychologie für Einkäufer
382130027
995,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 10.05. – 11.05.2021
Virtuelles BME-Training Verhandlungspsychologie für Einkäufer
382130056
995,– €
zzgl. 19% USt.
 

Einsatz und Bedeutung der Psychologie in Verhandlungen

  • Zielsetzung und Kriterien der Verhandlungspsychologie
  • Wie unser Verhalten in Verhandlungen beeinflusst wird: Methoden und Techniken der Verhandlungspsychologie
  • Verschärfung der Atmosphäre, Drohungen mit Konsequenzen, bewusste Eskalation etc.: Eigentor oder wirkungsvoller Einsatz der Verhandlungspsychologie?
  • Sabotieren Sie sich nicht selbst: persönliche Einstellung und mentale Vorbereitung zur Abwehr von Manipulationen durch Dritte 

Einstellung auf die Persönlichkeit des Gesprächspartners

  • Persönlichkeitsanalyse des Verhandlungspartners, um diese zur positiven Beeinflussung des Verhandlungsverlaufs zu nutzen
  • Die Persönlichkeitsstruktur des Verhandlungspartners nutzen, um durch den Einsatz von psychologischen Techniken besser und schneller zu überzeugen
  • Umgang mit sehr mächtigen, cholerischen, hochnäsigen, beleidigenden oder arroganten Verhandlungspartnern
  • Checkliste: Empfohlene Verhaltensweisen mit schwierigen Gesprächspartnern

Dramaturgische Techniken der Verhandlungspsychologie

  • Das Verhandlungsumfeld und -klima beeinflussen
  • Überzeugende Dramaturgie des Verhandlungsverlaufs durch den richtigen Gesprächsaufbau konzipieren
  • Beeinflussung der Gesprächspartner durch eine überzeugende Rollenverteilung
  • Die Kunst des „Small Talks“: welche Effekte Sie durch einen psychologisch geschickten Small Talk erzielen
  • Überzeugender argumentieren durch Einbeziehung der Motive und Interessen Ihres Gesprächspartners
  • Umgang mit Angriffen: Wie Sie der Angstfalle entkommen und Sabotage des Gesprächs durch den Verhandlungspartner verhindern
  • Mittel zur Beeinflussung der Gesprächsführung und Gesprächsebene
  • Die Macht der positiven Beziehungen: psychologische Aspekte, Einfluss auf den Verhandlungserfolg

Visuelle Techniken der Verhandlungspsychologie

  • Der psychologische Effekt des persönlichen Auftretens
  • Die Kunst der Körpersprache: wie Sie durch geschickten Einsatz Ihrer Körpersprache Ihre Glaubwürdigkeit erhöhen und Souveränität ausstrahlen
  • Die Körpersprache der Gesprächspartner richtig lesen und für eigene Zwecke nutzen
  • Wie Sie Manipulationen mit Bildern, Zahlen, Daten und angeblichen Fakten erkennen und sich dagegen wehren

Sprachliche Techniken der Verhandlungspsychologie

  • Manipulative Wortwahl und Unterstellungen erkennen und im Ansatz kippen
  • Beeinflussung des Verhandlungspartners durch überzeugende Rhetorik und Dialektik: Methoden und Tricks
  • Berufung auf Autoritäten, Mehrheiten und Traditionen
  • Die mächtigste und subtilste Manipulationsmethode: Framing. Wie Sie Framing erkennen und sich dagegen wehren.
  • Wenn der Verhandlungspartner stärker ist: psychologische und rhetorische Kniffe zur Herstellung gleicher Machtverhältnisse
  • Management von Emotionen in Verhandlungen: Emotionale Zuspitzung, Manipulationsversuche durch Erzeugung von Schuldgefühlen oder unfaire Rhetorik der Gegenseite erkennen und schlagkräftig kontern.
  • Methoden der Eristik: Wie Sie Killerphrasen, Bullshitting und andere unfairen Angriffe schlagfertig und souverän neutralisieren und dem Verhandlungspartner den Wind aus den Segeln nehmen
  • Wenn die Verhandlung zu platzen droht: psychologische Mittel und Methoden zum Aufbrechen von Blockaden und eskalierten Situationen Konflikte in Verhandlungen frühzeitig erkennen und lösen.

 


Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

jeweils 09.00 – 17.00 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299