Publikationen


BME TOP-Kennzahlen im Einkauf - Durchschnittswerte

Markt- und Preisspiegel – Einkaufspraxis
BME TOP-Kennzahlen im Einkauf - Durchschnittswerte

Jährlich erhebt der BME die wichtigsten Kennzahlen zur Qualität, Struktur, Prozessen und Kosten. Sie bilden die Grundlage zur Messung der Effizienz der Prozesse und Organisation des Einkaufs.

Bme top kennzahlen im einkauf durchschnittswerte 2017  cover
Ausgabe 2017

Die neue Ausgabe 2017 ist die elfte des Standardwerks zur Messung der Effizienz der Prozesse und Organisation. Was 2007 mit zehn Kennziffern, 50 Teilnehmern und einem 20-seitigen Umfang begann, ist mittlerweile auf 25 Kennzahlen herangewachsen und umfasst über 100 Seiten.

Die Hauptkennzahlen haben sich positiv entwickelt, womit es sich bestätigt, dass im Einkauf ein Wandel stattgefunden hat. Viele Beschaffungsabteilungen konnten Transparenz über ihre Kostenstrukturen und Prozesse gewinnen. Es hat sich aber auch bewahrheitet, dass die Umsetzung der Einkaufsstrategie in vielen Unternehmen auf der Strecke geblieben ist: so ist jeder zweite Einkäufer nach wie vor eher operativ tätig, und die Klassenbesten schneiden bei den Hauptkennzahlen im Allgemeinen um 30 bis 65 Prozent besser ab als der Durchschnitt.

Durchschnittswerte
Diese Ausgabe der BME-TOP-Kennzahlen beinhaltet die aktuellen Durchschnittswerte. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass in verschiedenen Branchen und Unternehmensgrößen teilweise erhebliche Unterschiede vorliegen. Deshalb wurden neben dem Durchschnitt aller Teilnehmer die Mittelwerte in jeweils vier Branchengruppen und Umsatzklassen gebildet. Eine weitere Ausgabe ist für Best-In-Class-Werte ab Oktober 2017 verfügbar.


Auf einen Blick

1.795,– €

Veranstalter: BMEnet GmbH

In den Warenkorb

Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Ap ley
Christian Ley Projektmanager Benchmark Services
+49 6196 5828-312
+49 6196 5828-199