Veranstaltungen


Materialdisposition und Bestandscontrolling

Seminare – Logistik und Supply Chain Management
Materialdisposition und Bestandscontrolling

Seminarziel

Überhöhte Materialbestände binden unnötig Liquidität und verursachen entsprechend hohe Kosten. Eine erfolgreiche Materialdisposition verfolgt das Hauptziel, diese Stellgrößen zu optimieren, ohne dabei die Lieferfähigkeit zu gefährden. Im Seminar lernen Sie, wirkungsvolle Dispositionstechniken sicher zu beherrschen und messbar die Kosten und Kapitalbindung zu senken. Sie lernen außerdem spezielle Kennzahlen sowie operative und strategische Controllinginstrumente kennen, die Sie in die Lage versetzen, Erfolgspotenziale zu erkennen und zu erschließen.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Arbeitsvorbereitung und Disposition sowie aus Einkauf und Materialwirtschaft. Besonders Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen eignen sich eine fundierte Wissensbasis an.

Methodik

Präsentation, Diskussion, praktische Fallstudien, praxiserprobte Einzelübungen mit Musterlösungen, Videofilm, Erfahrungsaustausch Bitte Taschenrechner mitbringen!

Referent

Hans-Peter Stiemer


  1. 26.09. – 27.09.2019
Hamburg
351909003
1.395,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 30.01. – 31.01.2020
Köln
352001002
1.395,– €
zzgl. 19% USt.
 

Grundbegriffe und Aufgaben der Materialdisposition

  • Bruttobedarf, Nettobedarf …
  • Versorgungssicherheit und Bestandsverantwortung
  • Zielkonflikte zwischen den einzelnen Abteilungsinteressen

Praxis der Bedarfsermittlung

  • Verbrauchsgesteuerte Dispoverfahren
  • Auftragsgesteuerte Dispoverfahren
  • Anschauliche Vorstellung gängiger Dispoverfahren
    • ABC-Dispoverfahren
    • XYZ-Analyse
    • Gleitende wirtschaftliche Losgröße
    • Stücklistenauflösungsverfahren, Kanban
    • Just-in-Time-Versorgung
  • Das A und O: Wiederbeschaffungszeit (Lead Time) und Verbrauchshöhe
  • Festlegung von Melde- und Sicherheitsbeständen

Flankierende Maßnahmen des Einkaufs

  • Berücksichtigung der Lieferantenzuverlässigkeit
  • Bestandsverantwortliche Bestellauslösung
  • Umgang mit Überlieferungen
  • Berücksichtigung von Verbrauchsschwankungen

Klassische Probleme der Bedarfsermittlung

  • Stücklisten und andere Stammdaten
  • Bestandsdifferenzen
  • Versorgungsengpässe

Bestandscontrolling in der Praxis

  • Analyse und Planung der Materialstruktur
  • Praktikable Kennzahlen zur Identifizierung von Schwachstellen
    (Umschlaghäufigkeit …)
  • Analyse von Verbrauchsschwankungen zur künftigen Reduktion derselben
  • Verringerung der Wiederbeschaffungszeiten
  • Erhöhung der Lieferzuverlässigkeit und Versorgungssicherheit
    • Pufferlager beim Lieferanten
    • Umstellung auf Systemlieferanten
    • Konsignationslager
  • Darstellung des Einflusses der Lagergröße auf das eigene Betriebsergebnis

Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30-17.00 Uhr
2. Tag: 08.30-16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

anmeldung@bme-akademie.de

06196 5828-202

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299