Veranstaltungen


Aktives Risikomanagement als Maßnahme zur Erfüllung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes

Seminare – Lieferanten-/Risikomanagement
Aktives Risikomanagement als Maßnahme zur Erfüllung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes

Seminarziel

Risiken in der Lieferkette ermitteln, Maßnahmen zur Risikominimierung ergreifen und ein transparentes Berichtswesen sind die Schlüsselanforderungen, um im Sinne des Sorgfaltspflichtengesetzes zu handeln. Mit einem aktiven Risikomanagement können Unternehmen zudem ihr Geschäftsergebnis verbessern, die Supply Chain stabilisieren und die Qualität optimieren. Der Einkauf leistet einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung von Risiken und Kosten. Greift das Risikomanagement bereits im Vorfeld, lassen sich beim Eintritt von Risiken teure „Feuerwehreinsätze“ zur Schadensbegrenzung verhindern. Die Teilnehmer:innen lernen, aktives Risikomanagement zu betreiben. Sie können ihr bestehendes Risikomanagementsystem vergleichen und verifizieren und erhalten neue Impulse für die Weiterentwicklung.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Strategischer Einkauf, Lieferantenmanagement, Global Sourcing, Warengruppenmanagement und Supply Chain Management.

Methodik

Vortrag, Praxisbeispiele, Übungen, Diskussion, Checkliste, Handout

Beachten Sie bitte, dass bei Buchung des Online-Seminars die Angabe der E-Mail-Adresse des Teilnehmenden für die Zusendung des Einwahllinks erforderlich ist!

Referent

Dimitrios Koranis


  1. 30.05.2022
Online
382230521
795,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 20.09.2022
Online
382230926
795,– €
zzgl. 19% USt.
 

Risikoerfassung im Sinne des Lieferkettengesetzes (LkSG)

  • Welche Risiken gibt es in der Lieferkette?
  • Was sind die Ursachen?
  • Welche Zusammenhänge herrschen?
  • Wie kann der Prozess systematisiert werden?

Kaufmännische und technische Zusammenhänge

  • Welche Einflüsse gibt es?
  • Was muss berücksichtigt werden?

Präventives Risikomanagement

  • Risikobewertung: Was muss berücksichtigt werden?
  • Bewertung aus Sicht des Kunden und aus Sicht des Einkaufs
  • Exemplarische Beispiele für Preise, Preisbildung, Preiseinflüsse, Preisindizes
  • Exemplarische Beispiele für Verfügbarkeiten und Kapazitäten

Risikosteuerung

  • Maßnahmen zur Risikobewältigung beim Einkauf
  • Präventive Maßnahmen
  • Reaktive Maßnahmen (Notfallpläne)
  • Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden?
  • Nachhaltige Risikosteuerung

Auf einen Blick

Dauer: 1 Tag

09.00 – 16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299