Veranstaltungen


Seminare – Global Sourcing
BME GEOPOLITIK BRIEFING

Wahlen | Konjunktur | Lieferketten


Das Geopolitik-Briefing für Einkäufer:innen und Supply-Chain-Verantwortliche

Geopolitische Themen sind zunehmend elementarer Bestandteil strategischer Einkaufsentscheidungen:

Vom Gazakonflikt bis zu neuen Schiffsrouten: Die geopolitischen Herausforderungen nehmen sowohl an Zahl als auch an Bedeutung zu. Mit der strategischen Neupositionierung von Akteuren wie China und den BRICS-Staaten muss Europa seine Rolle im Kräftespiel zwischen den USA und China neu definieren. In diesem komplexen Umfeld von Marktveränderungen und geopolitischen Spannungen wird der Einkauf zu einer Schlüsselfunktion, die sowohl Wettbewerbsfähigkeit als auch Nachhaltigkeitsziele sicherstellen muss.
Dr. Helena Melnikov, 
Hauptgeschäftsführerin und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. 

Einkäufer:innen und Supply-Chain-Verantwortliche stellen die Weichen, erkennen Chancen und gestalten die Lieferketten und Partner von morgen. Insbesondere nach der Wahl in Europa und vor der Wahl in den USA ist ein genauer Blick wichtig, um diese im Sinne ihrer Einkaufs- und Risikomanagement-Strategien für Ihr Unternehmen zu bewerten.

In diesem Sinne bietet das 2. BME GEOPOLITIK BRIEFING

  • einen aktuellen Überblick zu geopolitischen Themen mit Einfluss auf die Wirtschaft sowie internationale Lieferketten
  • Einschätzungen von Expert:innen zu Wahlen (Europa, USA), Konjunkturentwicklung und aktuellen Krisenherden
  • die Möglichkeit, Fragen direkt an die Expert:innen zu richten.

ZIELGRUPPE

Wir richten uns an erfahrene Fach- und Führungskräfte, insbesondere aus den Bereichen

  • Strategischer Einkauf
  • Supply Chain Management
  • Global Sourcing
  • Materialgruppenmanagement
  • Lieferantenmanagement

Aufgrund der strategischen Bedeutung ist das Thema auch für Geschäftsführung, kaufmännische Leitung und Business Development interessant.

Beachten Sie bitte, dass bei Buchung des Online-Seminars die Angabe der E-Mail-Adresse des Teilnehmenden für die Zusendung des Einwahllinks erforderlich ist!


  1. 26.06.2024
Online
382430635
295,– €
zzgl. 19% USt.
 

Moderation:
Olaf Holzgrefe, Head of International Affairs, BMEnet GmbH

15.00 Uhr
Eröffnung der Veranstaltung

15.05 Uhr
Begrüßung durch den BME
Dr. Helena Melnikov, Hauptgeschäftsführerin und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands, BME e.V.

15.15 Uhr
KEYNOTE
Europawahl 2024: Einschätzung und Herausforderungen für die Wettbewerbsfähigkeit

  • Was bedeutet die Europawahl für Deutschland, welche Aufgaben ergeben sich für die Politik?
  • Herausforderungen für Deutschland und die EU (Freihandelsabkommen, Wettbewerbspolitik, Industriepolitik, Innovationsfähigkeit)

Dr. Kirsten Scholl, Abteilungsleiterin Europapolitik,
Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

15.40 Uhr
KEYNOTE
Wirtschaftsentwicklung in Deutschland und Global – Treiber, Risiken und Chancen

  • Konjunkturprognose 2024 und Ausblick Anfang 2025
  • Weltwirtschaft – Blick auf Entwicklungen in Europa, USA und China
  • Einfluss geopolitischer Entwicklungen auf Europa und Deutschland
  • Worauf muss sich die Industrie im internationalen Standortwettbewerb einstellen?

Dr. Thomas Obst, Senior Economist, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

16.05 Uhr
KEYNOTE
Ausblick US-Wahl im November 2024

  • Weitere politische Entwicklung in den USA und mögliche Kräfteverhältnisse nach den Präsidentschafts- und Kongresswahlen
  • Welche außenpolitischen Grundzüge wären unter einer Biden 2- bzw. Trump 2-Regierung zu erwarten?
  • Folgen für die transatlantischen Beziehungen (Sicherheits-, China- und Handelspolitik)
  • Was bedeuten diese Trends für den transatlantischen Handel, insbesondere deutsche und europäische Unternehmen?

Dr. Dominik Tolksdorf, Research Fellow, USA/Transatlantische Beziehungen,
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Andrew Adair, Referent für Nordamerika, Außenwirtschaftabteilung, VDMA

16.40 Uhr
KEYNOTE
Geopolitik & Geoökonomie: Bedeutung für Lieferketten und Kostenstrukturen

  • Aktuelle Krisenherde mit Auswirkungen auf die deutsche Industrie
  • Wie wirken sich die Themen auf Lieferketten und Kostenstrukturen aus?
  • Wo sind Herausforderungen für den Einkauf zu erwarten?

Dr. Andreas Scheuerle, Leiter Industrieländerkonjunktur & Branchenanalysen, DekaBank

17.05 Uhr
Abschließende Diskussionsrunde mit den Keynotes

17.30 Uhr
Ende des 2. BME Geopolitik Briefing


Olaf Holzgrefe ist beim BME verantwortlich für die internationalen Beziehungen und die globalen Netzwerke. Dazu gehören der Aufbau und die Betreuung des internationalen Partnernetzwerks und der Projekte sowie das internationale Produktmanagement, das Projektmanagement, die Geschäftsentwicklung der BME-Gruppe (Aufbau von Netzwerken, Partnerschaften, Geschäftsoptionen und B2B-Veranstaltungen) in den globalen Märkten (Schwerpunkt: EU, Osteuropa, Türkei, Nordafrika, China und ASEAN).

Darüber hinaus ist er verantwortlich für die Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, insbesondere mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Auswärtigen Amt. Mit seinem Team steuert er die Partnerschaften und Projekte in Zusammenarbeit mit den EU-Institutionen und der EU-Kommission.

In dieser Funktion ist Olaf Holzgrefe offizieller Delegierter des BME bei der IFPSM (International Federation of Purchasing and Supply Management).


Auf einen Blick

Dauer:
2 1/2 Stunden

Online:
15.00 – 17.30 Uhr

Veranstalter:
BME Akademie GmbH



Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Natalie Popoola Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-215
+49 6196 5828-299

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Reisen Sie entspannt, nachhaltig und vergünstigt mit der Bahn!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Jacqueline Berger
Jacqueline Berger Teamleiterin Customer Service
+49 6196 5828-200
+49 6196 5828-299
Tina Nikolov
Tina Nikolov Anmeldungen
+49 6196 5828-256
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Charlotte Heuermann Ansprechpartnerin Inhouse-Schulungen
+49 6196 5828-251