Veranstaltungen


Seminare – Recht in Einkauf und Logistik
Einkauf und Mindestlohn

Kompetent handeln, Haftungsrisiken minimieren
Seminarziel

Der flächendeckende Mindestlohn ist seit dem 1. Januar 2015 in Kraft und es zeigen sich die ersten Stolperfallen und Fragen für Sie im Einkauf: Wer haftet, wenn ein Lieferant oder ein Subunternehmer weniger zahlt? Gibt es Möglichkeiten, Haftungsrisiken zu minimieren? Welche Strafen drohen bei Verstößen gegen das MiLoG – auch für Sie als Einkäufer? Erfahren Sie in diesem Seminar mehr über die Bedeutung des MiLoG für Ihre tägliche Arbeit, werden Sie sich der damit verbundenen Probleme bewusst und erhalten Sie gleichzeitig wertvolle Handlungsempfehlungen.

Zielgruppe

Mitarbeiter aus dem Einkauf, besonders aus dem Dienstleistungseinkauf, sowie Projektleiter, die Aufträge vergeben

Methodik

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Beispiele aus der aktuellen Rechtsprechung

Referentin

RA Dr. Caroline Siegel LL.M.


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.


Mindestlohn – allgemeine Einführung

  • In Deutschland gültige Mindestlöhne
  • Inhalt und Umfang des Mindestlohns nach dem MiLoG
  • Anwendungsbereich des MiLoG
  • Regelungen für ausländische Arbeitnehmer in Deutschland
  • Ausnahmen vom MiLoG

Berechnung des Mindestlohns – so können Sie das Angebot Ihres Lieferanten realistischer einschätzen

  • Bezugszeitraum
  • Stück- und Akkordlöhne
  • Berücksichtigung von Gratifikationen und Sonderleistungen
  • Flexibilität durch Arbeitszeitkonten
  • Berechnungsbeispiele

Haftung nach dem MiLoG – kann der Einkauf sein Haftungsrisiko minimieren?

  • Unabdingbarkeit des Mindestlohns
  • Haftung und Haftungserstreckung
  • Definition des Unternehmers
  • Umfang der Haftung
  • Umfassende Haftung entlang der ganzen Wertschöpfungs-/Nachunternehmerkette
  • Dokumentationsmöglichkeiten zur Risikominimierung
  • Handlungsempfehlungen

Folgen von Verstößen gegen das MiLoG

  • Bußgeld
  • Zivilrechtliche und strafrechtliche Folgen
  • Wer haftet bei Verstößen?
  • Ausschluss von der Vergabe öffentlicher Aufträge
  • Gefahr der (nachträglichen) Sozialversicherungspflicht
  • Gefahr des Übergangs auf Drittleistungsträger

Einhaltung des Mindestlohns bei Lieferanten und Subunternehmern

  • Bestätigung der Konformität mit dem MiLoG: Wie stelle ich sicher, dass mein Lieferant den Mindestlohn zahlt?
  • Wann lohnt es sich, solch eine Bestätigung von Lieferanten einzufordern bzw. Lieferverträge zu ändern?
  • Wie erkenne ich Anzeichen dafür, dass mein Lieferant bzw. ein Subunternehmer den Mindestlohn nicht zahlt?
  • Welche Kontroll-/Prüfpflichten habe ich?
  • Welche Überprüfungsmöglichkeiten habe ich?

Auf einen Blick

Dauer: 1 Tag

09.00 – 17.00 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

anmeldung@bme-akademie.de

06196 5828-202

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299