Veranstaltungen


Risikomanagement im Elektronikeinkauf

Seminare – Einkauf – Direktes Material
Risikomanagement im Elektronikeinkauf

Seminarziel

Die Frage nach der Absicherung der Verfügbarkeit von Bauelementen möglichst über die gesamte Produktlebensdauer wird immer wichtiger. Im Seminar beschäftigen wir uns damit, welche Handlungsoptionen der Einkauf vor diesem Hintergrund zur Risikominimierung und Absicherung der Verfügbarkeit hat. Betrachtet werden dabei sowohl die potenziellen „externen“ Risikofelder – diese sind (weiterhin) Naturkatastrophen und politische Umwälzungen – als auch die „unternehmensinternen“ Risikofelder.

Zielgruppe

Mit dieser Veranstaltung richten wir uns an Fachkräfte aus den Bereichen Einkauf Elektronik (Bauelemente, Bauteile, Baugruppen), Materialgruppenmanagement, Strategischer Einkauf, Supply (Chain) Management sowie an alle, die ein aktives Risikomanagement für die Materialgruppe Elektronik betreiben möchten.

Methodik

Vorträge, Diskussion, Praxisbeispiele, Checklisten, Adresslisten

Referenten

Bernd Weimer, Christoph Wilhelm


  1. 22.10.2019
Stuttgart
351910024
895,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 15.04.2020
Frankfurt
352004017
895,– €
zzgl. 19% USt.
 

Elektronische Bauelemente, Bauteile und Komponenten: Marktsituation und -bewertung

  • Aktuelle Situation auf dem Elektronikmarkt: Welche Faktoren, welche Player beeinflussen den Markt? 
  • Entwicklungen gestern, heute und morgen im Vergleich 
  • Ausblick auf weitere Entwicklungen
  • Bedeutung für den Einkauf

Allocation, Obsolecence, Shortage & Co.: Herausforderung Risikomanagement im Elektronikeinkauf

  • Interne und externe Risiken im Elektronikeinkauf und ihre Ursachen 
  • Risikopotenziale entlang der eigenen Supply Chain erkennen: von Design über Produktion bis zur Logistik 
  • Umgang mit Wechselkursschwankungen im Einkauf 
  • Produktanalyse nach Risikogesichtspunkten – Klassifizierung der Teile nach Versorgungsrisiko
  • Checkliste zur Prüfung der eigenen Risiken

Market Intelligence als entscheidende Voraussetzung zur Absicherung der Materialverfügbarkeit 

  • Woher kommen relevante Informationen zur Marktentwicklung? 
  • Wie sind diese zu bewerten?
  • Sie erhalten eine Liste mit relevanten Adressen, Internetlinks rund um das Thema „Informationsbeschaffung Elektronikmarkt“

Lieferantenmanagement zur aktiven Risikosteuerung nutzen bei Allocation-Problematik

  • Sicherstellung der Qualität durch zukunftsgerichtete Partnerauswahl
  • Absicherung von Fakes und Nutzung von Testhäusern bzw. Programmiercentern 
  • Aufbau strategischer Partnerschaften mit den Lieferanten 
  • Aufbau von alternativen Lieferanten 
  • Lieferantenentwicklung und -controlling, Risikomanagement und -controlling

Produktmanagement und -entwicklung in Zusammenarbeit mit Lieferant sowie F&E

  • Einbindung des Einkaufs in die Produktneuentwicklung 
  • Bereits in der Produktneuentwicklung kritische Bauteile identifizieren und wenn möglich substituieren 
  • Bündelungsstrategien über Standardisierung und Entfeinerung unterstützen

Optimierung der Bedarfsplanung

  • Analyse und Strukturierung des Teilespektrums 
  • Erstellung von Forecasts zur Sicherstellung der Materialversorgung

Mit der richtigen Logistiklösung Verfügbarkeit sicherstellen

  • Optimierung der Lieferzeiten in Zusammenarbeit mit den Lieferanten 
  • Vorratshaltung oder Vendor Managed Inventory – Lösungen zur Bedarfssicherung
  • Logistikkonzepte des Lieferanten nutzen 
  • Sicherheitsbestände vs. Working Capital Management – Finanzielle Bewertung verschiedener Lösungsansätze

Handlungsoptionen zur Sicherung der Materialversorgung im Elektronikeinkauf

  • Lieferantenmanagement, Produktmanagement und Logistik als Handlungsfelder zur Risikoabsicherung
  • Wirkungsweisen der unterschiedlichen Handlungsoptionen
  • Bewertung der unterschiedlichen Optionen: Wie und wann ist welche Lösung die beste?

Auf einen Blick

Dauer: 1 Tag

09.00-18.00 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299