Veranstaltungen


Supply Chain Risk and Resilience Management

Seminare – Global Sourcing
Supply Chain Risk and Resilience Management

Seminarziel

Aufgrund der wachsenden globalen Arbeitsteilung und der gegenseitigen Abhängigkeiten in den Lieferketten steigt die Wahrscheinlichkeit von Turbulenzen in den Lieferketten oder sogar deren Unterbrechungen drastisch an. Nur ein professionelles Supply Chain Risk Management (SCRM) bietet einen effektiven Schutz, um existenzbedrohende Gefahren zu vermeiden. Dieses Seminar soll eine umfassende Sammlung von Methoden, Verfahren und Tipps zur Risiko-Identifizierung, -Bewertung und zum Risikomanagement bereitstellen. In praktischen Übungen wird die Anwendbarkeit von Methoden und Instrumenten demonstriert, mit denen Risiken identifiziert, bewertet und priorisiert werden können. Die Teilnehmer arbeiten daher zusammen an Strategien und Ansätzen zur Reduzierung, Minimierung oder Vermeidung von Risiken sowie zur Erstellung von Business-Continuity-Plänen. Praxisbeispiele aus erfolgreichen Unternehmen geben Einblicke, wie effektives SCRM implementiert werden kann.

Zielgruppe

Supply Chain Manager und Einkäufer, die Ihre Lieferketten widerstandsfähiger machen wollen

Methodik

Präsentation, Gruppenarbeit, Fallbeispiele und Praxisbeispiele

Referenten

Prof. Michael Huth oder Dr. Ulrich Franke

 


  1. 16.03. – 17.03.2020
Wiesbaden
352003001
1.395,– €
zzgl. 19% USt.
 

Die Bedeutung des Supply Risk Management

  • Gründe für ein Risikomanagement im Supply Chain Management
  • Externe und interne Treiber des Risikomanagements

Einhaltung der Lieferkette: End-to-End-Perspektive

  • Was ist Compliance?
  • Wichtigkeit und Bedeutung einer Compliance-Struktur
  • Persönliche Haftung des Top-Managements vermeiden
    • Übersicht über Haftungsverhältnisse
    • Gesetzliche Anforderungen an das Risikomanagement
  • Aufbau einer Compliance-Struktur

Planung eines Supply Chain Risk Management Systems

  • Integration in die Organisationsstruktur
  • Beziehungen zu anderen Geschäftsfunktionen
  • Entwicklung einer Roadmap für die Umsetzung
  • Best- und Worst-Practice-Beispiele

Der Risikomanagement-Prozess

  • Risikomanagement-Phasen und -Strategie
  • Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Risikokontrolle
  • Risikoüberwachung und Berichterstattung

Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung

  • Risiken messen und bewerten
  • Methoden zur Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung
  • FMEA (Fehlermöglichkeits- und Effektanalyse)
    • Risikoinventur
    • Risikokarte
  • Besonderheiten des Risikomanagements in der Logistik und im Supply Chain Management
    • Prozessorientierung
    • Spezifische Risiken in Logistik und Lieferketten
  • Übung: Identifizierung, Analyse und Bewertung von Supply-Chain-Risiken
  • Analyse der Ergebnisse und gewonnenen Erkenntnisse

Maßnahmen zur Risikokontrolle

  • Bewertung und Priorisierung von Supply-Chain-Risiken
  • Ansätze zur Vermeidung oder Verminderung von Risiken
  • Optionen zum Risikotransfer
  • Optionen zum Eingehen von Risiken
  • Bewertung und Umsetzung von Risikocontrolling-Maßnahmen

Software für das Risikomanagement

  • Relevanz der IT-basierten Unterstützung
  • Eigenentwicklung von Risikomanagement-Tools
  • Spezifische Risikomanagement-Software
  • Demonstration von „Resilience360“#
  • Integration in die bestehende IKT-Landschaft

Erfolgsfaktoren für ein Supply Chain Risk Management

  • Fahrplan für eine erfolgreiche Umsetzung
  • Hindernisse für die Umsetzung
  • Top Empfehlungen für ein erfolgreiches Risikomanagement

Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30 – 17.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH



Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299