Veranstaltungen


Seminare – Global Sourcing
Resilienz für Ihre Lieferkette

Seminarziel

Die vergangenen Jahre waren gekennzeichnet von Ereignissen, die zu erheblichen Störungen bei Lieferketten führten: Die Weltwirtschaftskrise, die Atomkatastrophe von Fukushima, im selben Jahr massive Überschwemmungen sowie die Corona-Pandemie und die Blockade im Suez - Kanal sind Beispiele für Risiken, die Supply Chains bedrohen. Die Folgen können gravierend sein, sowohl für die Weltwirtschaft als auch für jedes einzelne Unternehmen in einer Lieferkette.
Damit Supply-Chain-Risiken nicht zu einer Bestandsgefährdung führen, sind Lieferketten resilient zu gestalten. Resilienz macht Supply Chains zwar nicht immun gegen Risiken, aber führt zu notwendiger Widerstandsfähigkeit. Um Lieferketten derart resiliente gestalten zu können, müssen die Risiken bekannt, analysiert und priorisiert sein. Das Seminar vermittelt Ihnen die Toolbox, die Sie benötigen, um – ausgehend von einer Risikoidentifikation bis hin zu Maßnahmen zur Risikosteuerung – Supply Chains widerstandsfähig zu gestalten. Diese Toolbox werden wir gemeinsam erarbeiten und auf konkrete Situationen anwenden. Damit erhalten Sie auf der einen Seite sinnvolle, konzeptionelle Grundlagen. Auf der anderen Seite können Sie das erworbene Wissen unmittelbar auf Beispiele und Fallstudien anwenden.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus Supply Chain Management, Einkauf und Logistik, die ihre Lieferketten resilient gestalten möchten

Methodik

Präsentation, Gruppenarbeit, Fallstudien, Praxisbeispiele, Übungen

Referenten

Prof. Michael Huth

 


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.


Resilienz in Supply Chains – Wieso, weshalb, warum?

  • Gründe für die Gestaltung resilienter Lieferketten
  • Der Nutzung von Resilienz in Supply Chains

Basis resilienter Supply Chains: Ein wirkungsvolles Risikomanagement

  • Risiken in der Lieferkette: Definition, Kategorien, Beispiele, Messung
  • Die Bedeutung von ESG-Risiken
  • Risikomanagement als Basis für Resilienz
  • Risikomanagement als Kreislauf

Die Datengrundlage: Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung

  • Nützliche Toolbox

             o    5-Kräfte-Modell
             o    Supply Chain Mapping
             o    Ishikawa-Diagramm
             o    Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse
             o    Risk Map

  • Beschreibung und Eigenschaften der Methoden
  • Einschätzung des Einsatzpotenzials

Gestaltung resilienter Supply Chains

  • Vermeidung von Risiken
  • Ansätze zur Verminderung von Risiken
  • Optionen zum Risikotransfer

Einbindung des Risikomanagements in die Unternehmensorganisation

  • Integration in die Aufbauorganisation
  • Integration in die Ablauforganisation
  • Notwendige Rahmenbedingungen
  • EDV-Unterstützung

Erfolgsfaktoren für resiliente Supply Chains

  • Fahrplan für eine erfolgreiche Umsetzung
  • Dos und Don‘ts
  • Benchmarking: Wie stehen Sie im Vergleich zu anderen Unternehmen da?
  • Top-Empfehlungen für resiliente Supply Chains

 


Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30 – 17.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299