Veranstaltungen


Risikovermeidung bei Fremdpersonal-Einsatz im Einkauf

Seminare – Recht in Einkauf und Logistik
Risikovermeidung bei Fremdpersonal-Einsatz im Einkauf

Was muss bei modernen Einsatzformen wie agil, Scrum etc. beachtet werden?
Seminarziel

Der Einsatz von Fremdpersonal ist rechtlich gesehen höchst anspruchsvoll. Es gibt verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, je nachdem ob Selbstständige oder Fremdfirmen beauftragt werden. Zudem drohen Gefahren und empfindliche Strafen durch Scheinselbstständigkeit. Zu dieser komplexen Lage kommen immer mehr neue Entwicklungen, ausgelöst durch Digitalisierung, Industrie 4.0 aber auch externe Megatrends. Flexibilität und Agilität sind immer mehr gefragt im Einkauf 4.0. Durch die Industrie 4.0 ändern sich auch die Beschaffungsformen. Wie lassen sich Flexibilität und Rechtssicherheit im Einkauf von Fremdpersonal vereinbaren?Im Seminar erhalten Sie wertvolle Hinweise zum rechtssicheren Fremdpersonaleinsatz im Zeitalter der Digitalisierung. 

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf, Dienstleistungseinkauf und strategischer Einkauf, Projektleitung, verantwortliche Mitarbeiter:innen aus dem Personalwesen, die für den Einsatz von Fremdpersonal zuständig sind 

Methodik

Vortrag, Beispiele aus der aktuellen Rechtsprechung, Praxisbeispiele

Seminarleitung

RA Jan-Patrick Vogel, RA Anne Förster


  1. 24.03.2023
Düsseldorf
352303030
895,– €
zzgl. 19% USt.
 

Megatrends und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt 4.0 

  • Arbeit: gestern – heute – morgen
  • Megatrends Flexibilisierung, Individualisierung, Globalisierung und ihre Auswirkungen auf das Arbeitszeit- und Arbeitssicherheitsrecht 
  • Automatisierung, Künstliche Intelligenz
  • Auswirkungen auf die Arbeits- und Beschaffungswelt
  • Outsourcing war gestern – jetzt kommt Crowdsourcing?
  • Moderne Arbeitsformen und Ihre Einsatzmöglichkeiten: Crowdsourcing/-working, Gig-Working, Freelancer, Zeitarbeit

Fremdpersonaleinsatz im Einkauf und Beschaffungsprozess durch den Einkauf

  • Risiken der Vertragsabgrenzung zwischen
    - Werk- und Dienstvertrag
    - Arbeits-/Arbeitnehmerüberlassung
  • Besondere Haftungsexposition für den Einkauf
  • Kriterien der Vertragsabgrenzung
    - Werk-/Dienstverträge
    - Personalintegration
  • Risiko der Scheinselbstständigkeit
  • Werk-/Dienstverträge im digitalen Zeitalter
  • Einkauf von IT-Dienstleistungen/Projekten: Scrum, agiles Programmieren und IT-Support

Compliance-Konzepte für den Einsatz von Fremdpersonal 

  • Zielsetzung
  • Beauftragungsprozess
  • Monitoring

 


Sie lernen …

  • die Auswirkungen von Flexibilisierung und Digitalisierung auf die Arbeitswelt im Einkauf kennen.
  • flexible Arbeitsmodelle im Einkauf rechtssicher umzusetzen.
  • Haftungsrisiken beim Einsatz von Fremdpersonal zu minimieren.

Auf einen Blick

Dauer:
1 Tag

 09.00 – 17.00 Uhr

Veranstalter:
BME Akademie GmbH



Weiterempfehlen

Paketpreis

Sie sparen 195,- €!

Buchen Sie diesen Kurs gemeinsam mit dem Seminar "Rechtsfragen im Einkauf 4.0: Automatisierte Wertschöpfungsketten und Vertragsgestaltung“ zu unserem Paketpreis.

Paketpreis bestellen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Charlotte Heuermann Ansprechpartnerin Inhouse-Schulungen

+49 6196 5828-251