Veranstaltungen


Seminare – Verhandlungsführung
Verhandeln in Corona-Zeiten

Preise stabil halten – Lieferzeiten verkürzen – Versorgungssicherheit erhöhen
Seminarziel

Es ist leider eine Tatsache: Viele Lieferanten fordern höhere Preise für Materialen, Produkte und Dienstleistungen, da deren Kosten – bedingt durch die globalen Corona-Maßnahmen und deren Auswirkungen auf die Lieferketten – deutlich gestiegen sind. Des Weiteren nimmt die Verknappung in vielen Warengruppen zu und Lieferzeiten verlängern sich oft um ein Vielfaches. 
Aber sind die geforderten Preiserhöhungen überhaupt bzw. in dem Maße gerechtfertigt, wie die Lieferanten sie veranschlagen? Welche Möglichkeiten gibt es, die Preise dennoch stabil zu halten oder zumindest nur einen geringen Aufschlag zu bezahlen? Wie können lange Lieferzeiten verkürzt werden? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt dieses Spezialtraining. Erfahren Sie außerdem, unter welchen neuen Rahmenbedingungen (bspw. Telefon, Videokonferenz) die Verhandlungen ablaufen und was Sie dabei beachten müssen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus dem Einkauf, dem strategischen Einkauf, dem Lieferantenmanagement sowie alle, die praktische Tipps für die besondere (Ver-)Handlungssituation in Corona-Zeiten suchen

Methodik

Fachvortrag, Diskussion, Übungen, Checklisten, Praxisbeispiele, Mustervorlagen und Verhandlungssimulationen

Beachten Sie bitte, dass bei Buchung des Online-Seminars die Angabe der E-Mail-Adresse des Teilnehmenden für die Zusendung des Einwahllinks erforderlich ist!

Referent

Thomas Roithmeier


  1. 20.06. – 21.06.2022
Online
382230619
1.295,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 24.10. – 25.10.2022
Online
382231030
1.295,– €
zzgl. 19% USt.
 

Der Schlüssel für die erfolgreiche Abwehr von Preiserhöhungen: Kennen der Kostenstrukturen Ihrer Lieferanten

  • Ohne Kenntnis der Kostenstrukturen Ihrer Lieferanten kaum Erfolgsaussichten, Preiserhöhungen abzuwehren 
  • Möglichkeiten zur Ermittlung der Kostenstrukturen Ihrer Lieferanten
  • Offenlegung der Kalkulation durch Lieferanten: Sinnvoll oder nicht?
  • Methodik der Kostenstrukturanalyse für Zeichnungsteile, Handelswaren und Dienstleistungen
  • Wie Sie Kostenstrukturdaten durch optimierte Selbstauskünfte erhalten 
  • Anfragen mit Cost-Breakdown zur Kostenstrukturanalyse nutzen
  • Kostenstrukturanalysen auf Basis des Jahresabschlusses der Lieferanten: Welche Kennzahlen Sie benötigen und wie Sie sie ermitteln
  • Wie Sie die Kalkulation von Dienstleistern nachvollziehen können, um Preiserhöhungen zu validieren und abzuwehren

CHECKLISTE: Inhalte professionelle Lieferantenselbstauskunft

TOOL: Kalkulation von Dienstleistern nachvollziehen

 

Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen zur Abwehr von Preiserhöhungen

  • Preiserhöhungsschreiben: wie Sie sie analysieren, darauf reagieren und in der Verhandlung nutzen
  • Der 10-Punkte-Plan für die strategische Verhandlungsvorbereitung
  • Erfolgsfaktoren für Gespräche zur Abwehr von Preiserhöhungen
  • Die fünf Teile von Argumenten: wie Sie schlagkräftige Argumentationsketten entwickeln und aufbauen
  • Wie Sie typische Preiserhöhungsbegründungen gezielt entkräften 
  • Warum Sie betriebswirtschaftlich argumentieren müssen und nicht feilschen sollten
  • Wie Sie gezielt die Interessen des Lieferanten ansprechen, um Blockadehaltungen aufzulösen und Zugeständnisse zu erreichen

MUSTERSCHREIBEN: Abwehr von Preisforderungen

CHECKLISTE: Vorbereitung von Verhandlungen zu Preisabwehr

 

Kreative Lösungen für den Umgang mit Lieferengpässen

  • Wie Sie sich Lieferanten gegenüber als attraktiver Kunde positionieren, um Lieferungen früher zu erhalten
  • Gesprächs- und Argumentationsstrategien mit mächtigen Lieferanten
  • Einkaufsstrategische Ansätze, um die Versorgungssicherheit bei Zeichnungsteilen, Katalogprodukten und Dienstleistungen zu erhöhen 
  • Wie Sie gemeinsam mit den Lieferanten Lieferzeiten bei Zeichnungsteilen und Standardprodukten reduzieren sowie die Versorgungssicherheit verbessern können

 

Zusätzliche Preissenkungen und Erhöhung der Versorgungssicherheit durch konsequentes Lieferantenmanagement

  • Warum die häufigste Ursache für Preiserhöhungen und Lieferverzüge der Einkauf Ihrer Lieferanten ist
  • Wie Sie gemeinsam mit dem Einkauf Ihrer Zulieferer Preise stabil halten können und Lieferzeiten verkürzen
  • Wie Sie die gemeinsame Wertschöpfungskette analysieren, um Zeit- und Kostensenkungspotenziale zu identifizieren

 

Telefon und Videocall: Besonderheiten der neuen Verhandlungsformen in Corona-Zeiten

  • Wesentliche Unterschiede zur Verhandlung „am Verhandlungstisch“ bei telefonischen und Online-Verhandlungen
  • Wie Sie „virtuell“ eine gute Verhandlungsatmosphäre kreieren
  • Umgang mit fehlendem Blickkontakt, gefühlter Distanz etc.
  • Wie Sie Ihre Körpersprache bei Online-Verhandlungen professionell einsetzen, um Ihre Argumentation zu verstärken
  • Rhetorik und Dialektik: warum diese beiden Faktoren insbesondere in telefonischen Verhandlungen entscheidend sind

CHECKLISTE: Vorbereitung und Durchführung von Telefon- und Online- Verhandlungen


Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30 – 17.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299