Veranstaltungen


BME-Masterclass Risikomanagement: Einkauf & SCM

Seminare – Logistik und Supply Chain Management
BME-Masterclass Risikomanagement: Einkauf & SCM

Aktiv, agil und automatisiert gegen Risiken vorgehen!
Über die Veranstaltung

Mit einem aktiven Risikomanagement können Unternehmen ihr Geschäftsergebnis verbessern, die Supply Chain stabilisieren und die Qualität optimieren. Einkauf und Supply Chain Management leisten als Schlüsselfunktionen einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung von Risiken und Kosten. Greift das Risikomanagement bereits im Vorfeld, lassen sich beim Eintritt von Risiken teure „Feuerwehreinsätze“ zur Schadensbegrenzung verhindern. Die Herausforderung ist es, Risiken frühzeitig zu erkennen und zu bewerten, damit Gegenmaßnahmen eingeleitet und betriebliche Verluste oder gar die Gefährdung der Unternehmensexistenz abgewendet werden können.
In dieser BME-Masterclass erhalten Sie das nötige Rüstzeug, um ein aktives Risikomanagement in Ihrem Unternehmen zu betreiben. Am ersten Tag stehen moderne Methoden und Praxisbeispiele im Mittelpunkt. Am zweiten Tag wird es mit dem Planspiel interaktiv. Sie können Ihr bestehendes Risikomanagementsystem kritisch auf den Prüfstand stellen und erhalten neue Impulse für die Weiterentwicklung.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Strategischer Einkauf, Lieferantenmanagement, Global Sourcing, Warengruppenmanagement, Supply Chain Management und Supply Chain Design.

Methodik

Fachvorträge, Praxisberichte, webbasiertes Planspiel am zweiten Tag

Fachliche Leiter

Maximilian Matlik ist seit 2021 COO und Senior Consultant Supply Chain bei der GOcon GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte sind SCM, Einkauf, Warengruppenmanagement, Risikomanagement, Lieferantenmanagement, Organisationsentwicklung und Prozess- und Projektmanagement. Zuvor war der Master of Supply Chain Management (MSCM) und Bachelor of Engineering (B. Eng.) als Category Manager/Lead Buyer und Head of Purchasing Direct Materials tätig. Seit 2021 ist Maximilian Matlik zudem ehrenamtlich als BME-Regionalvorstand Münster-Westfalen tätig.

Daniel Schmidt ist seit Ende 2022 beim PMI Production Management Institut als Director Education and Research tätig. In die in 2017 berufsbegleitend begonnen Trainer- und Dozententätigkeiten bringt er rund zehn Jahre Erfahrung aus dem End-to-End Management von Pharma Supply Chains mit sowie rund fünf Jahre Erfahrung aus dem Aufbau von Food Supply Chains. Dieser Erfahrung liegt eine kontinuierliche Weiterbildung im Supply Chain Bereich zu Grunde: so ist der Diplom-Ingenieur unter anderem selber APICS Certified Planning and Inventory Manager, APICS Certified Supply Chain Professional, und hat einen MBA an der Kühne Logistik Universität absolviert. Sein Reiz an der Supply Chain ist das strategische und operative Management der Komplexität aus Informations-, Finanz- und Materialflüssen.

Sichern Sie sich 200,- € Frühbucherrabatt – bis zum 30.04.2024 für die Masterclass im Juni und bis zum 30.09.2024 für die Masterclass im November! Der Frühbucherrabatt wird vom unten genannten Preis abgezogen.

Beachten Sie bitte, dass bei Buchung der Online-Veranstaltung die Angabe der E-Mail-Adresse des Teilnehmenden für die Zusendung des Einwahllinks erforderlich ist


  1. 18.06. – 19.06.2024
Online
382410602
1.495,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 21.11. – 22.11.2024
Frankfurt
382411101
1.595,– €
zzgl. 19% USt.
 

Fachlicher Leiter: Maximilian Matlik, COO, Senior Consultant Supply Chain, GOcon GmbH

Risikomanagement – at a glance

  • Why?
  • Übersicht Risiken
  • Systeme
  • Risikomanagement und Resilienz in der Lieferkette
  • Gesetzliche Situation/Verordnungen (LKSG/CSDDD)

Maximilian Matlik

Risikomanagement – Prozesse & Organisation

  • Risikomanagement-Prozess
  • Analysen und Risikobewertung
  • SCM
  • Einkauf
  • Organisation
  • Methoden/Tools/Softwareunterstützung

Maximilian Matlik

Risikomanagement in der Supply Chain – Praxis Deep Dives

  • Projektbeispiel Einkauf – Entwicklung Warengruppenstrategien
  • Projektbeispiel SCM – Bedarfsplanung
  • Projektbeispiel LKSG

Maximilian Matlik

Praxisbericht: Kritische Teile identifizieren – mit zielgerichtetem Eskalationsmanagement Versorgungsengpässe in der Supply Chain erkennen, steuern und abmildern

  • Mit dem „Sales-at-Risk“ Ansatz die wirklich kritischen Teile und Lieferanten identifizieren
  • Zentrales Informations- und Steuerungsmanagement – die Vorgehensweise von ODU bei der Implementierung eines Eskalationsmanagements
  • Erkennen, was morgen passiert – vorausschauende Analyse und Bewertung zur Bestimmung von Risiken
  • Möglichkeiten und Grenzen des Risikomanagements

Christian Mannke, Global Director SCM, ODU GmbH & Co. KG, Otto Dunkel GmbH

Praxisbericht: Risiken minimieren beim Rohstoffeinkauf im Bereich Kunststoff

  • Wissen ist Macht: Wo steht Brose beim Kunststoffgranulateinkauf?
  • Kennzahlen und Systeme, Bedarfe und Lieferketten kennen
  • Lieferanten-Materialstrategie aus Top 1 ableiten und implementieren
  • Systemvoraussetzungen schaffen, um künftig besser für Risiken gewappnet zu sein

Andreas Hoffmann, Experte Rohstoffmarkt Kunststoff, Brose Fahrzeugteile SE & Co. 


Fachlicher Leiter: Daniel Schmidt, Director of Education and Research, PMI Production Management Institute GmbH

Planspiel: The Fresh Connection
Die Ereignisse der letzten Jahre haben ein vielfältiges und vielseitiges Risikopotenzial offengelegt, von denen ein erheblicher Teil über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinausgeht. Die Etablierung eines proaktiven und präventiven Risikomanagements zur Identifizierung von Schwächen in Wertschöpfungsnetzwerken ist daher ein strategischer Wettbewerbsvorteil für Unternehmen. Durch das webbasierte interaktive Planspiel „The Fresh Connection“ erhalten Sie an einer praxisgerechten Simulation die Möglichkeit, in verschiedene Rollen zu schlüpfen (Einkauf, Betrieb, Supply Chain, Vertrieb), das Risk Management zu optimieren und „Ihr“ Unternehmen aus den immer wiederkehrenden Krisen zu führen.

Sie erfahren mit diesem Planspiel:

  • wie Sie Risiken in ihrer Lieferkette identifizieren und deren Auswirkung quantifizieren
  • welche grundsätzlichen Möglichkeiten es zum Umgang mit entdeckten Risiken gibt
  • welche Funktionen im Unternehmen besser oder auch schlechter mit dem Risiko umgehen können
  • wie sich die Funktionsbereiche untereinander abstimmen sollten, um bei all dem Risikomanagement noch effizient zu bleiben
  • wie Sie das Risikomanagement prozedural mit in Ihre Planung integrieren und etablieren können

Methodik
Das webbasierte Value-Chain-Planspiel „The Fresh Connection“ rückt Sie als Teilnehmer:innen in den Mittelpunkt des Workshops. In Verbindung mit kurzen Fachvorträgen haben Sie die Möglichkeit, theoretische Konzepte unmittelbar an praxisrelevanten Problemstellungen umzusetzen. Die Konsequenzen der im Team gefällten Entscheidungen werden in der Analyse des Planspiels sofort sichtbar.


Auf einen Blick

Dauer:
2 Tage

Tag 1: 09.00 – 17.00 Uhr
Tag 2: 08.30 – 17.00 Uhr

Veranstalter:
BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Ansprechpartner

Anita Engelmann Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-240
+49 6196 5828-299

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Reisen Sie entspannt, nachhaltig und vergünstigt mit der Bahn!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Jacqueline Berger
Jacqueline Berger Teamleiterin Customer Service
+49 6196 5828-200
+49 6196 5828-299
Tina Nikolov
Tina Nikolov Anmeldungen
+49 6196 5828-256
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Charlotte Heuermann Ansprechpartnerin Inhouse-Schulungen
+49 6196 5828-251