Veranstaltungen


Einkaufskooperationen erfolgreich gestalten

Seminare – Einkaufspraxis
Einkaufskooperationen erfolgreich gestalten

Partner – Prozesse – Kartellfragen – Rechtssicherheit
Seminarziel

Dieses Seminar zeigt auf, wie Einkaufskooperationen zum wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens beitragen können und wie sie richtig strukturiert werden sollten. Sie lernen u.a., welche Fragen bei der rechtssicheren Ausgestaltung zu beachten sind, insbesondere welche Vorgaben das Kartellrecht macht. Ferner wird Ihnen vermittelt, wie Sie die richtigen Partner wählen und wie Sie ein Kooperationsprojekt zielführend auf- und umsetzen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Einkaufsverantwortliche, Einkaufsleiter sowie Geschäftsführer von Unternehmen, die an einer Einkaufskooperation beteiligt sind oder eine solche Beteiligung planen. Dieses Seminar richtet sich auch an kleine und mittelständische Unternehmen.

Methodik

Fachvortrag, Praxisbeispiele, Workshop

Referenten

Werner Kalbfuß, RA Dr. Ivo du Mont, RA Dr. Sabrina von Rüden


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.


1. Tag: Auswahl der Partner und Produkte, Aufbau der betriebswirtschaftlichen Prozesse: Die kaufmännische Sicht auf die Einkaufsgemeinschaft Grundüberlegungen zur Bildung von Einkaufskooperationen

  • Für welche Leistungen/Waren lohnt eine Einkaufskooperation?
  • Was ist bei der Partnerwahl zu beachten?
  • Über welchen Zeitraum schließt man Einkaufskooperationen am besten?
  • Weitere Faktoren, die die Entscheidung beeinflussen

Nutzen für die kooperierenden Unternehmen

  • Kosten senken durch Volumenbündelung
  • Senkung der Beschaffungs-/Prozesskosten
  • Gegenseiteiger Know-how-Transfer
  • Systematischer Aufbau von Wissensdatenbanken

Exkurs: Erfolgsmessung und Kennzahlen

  • Der Nutzen der Kooperation in Zahlen
  • Kooperations-Scorecard
  • Regelmäßiges Reporting

Workshop: Materialgruppenauswahl

  • Unternehmensübergreifendes Materialgruppenmanagement
  • Entscheidungskriterien für die Auswahl
  • Festlegen der gemeinsamen Strategie

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern

  • Gleiche Ziele und Einstellungen
  • Aufgaben- und Rollenverteilung
  • Abstimmungsprozesse
  • Konfliktmanagement und Eskalationsstufen bis hin zur Auflösung

Auswahl der Lieferanten und Zusammenarbeit mit ihnen

  • Rechtzeitige Einbindung der Anbieter
  • Passende Lieferanten finden
  • Nutzen für den Lieferanten darstellen
  • Operative und strategische Einkaufstätigkeiten
  • Verhandlungen, Jahresgespräche

Workshop: Erfolgreiche Projektplanung und -umsetzung

  • Grundregeln für das Gelingen
  • Meilensteine für Kooperationsprojekte, Kooperations-Commitment
  • Zusammensetzung des Projektteams, Auswahl der Lead Buyer
  • Typische Stolperfallen vermeiden

2. Tag: Kartellrechtliche Vorgaben und vertragliche Ausgestaltung: Die rechtliche Sicht auf die Einkaufsgemeinschaft Überblick über die Entwicklung einer Einkaufsgemeinschaft

  • Welche rechtlichen und organisatorischen Fragen sollten zu welchem Zeitpunkt bedacht werden?
  • Startphase und Ausbau einer erfolgreichen Zusammenarbeit: Optionen zur Weiterentwicklung

Kartellrechtliche Anforderungen an den gemeinsamen Einkauf

  • Überblick über die Grundregeln des Kartellrechts
  • Besondere Förderung von Einkaufskooperationen im Kartellrecht
  • Safe harbour bei niedrigen gemeinsamen Marktanteilen
  • Bestimmung der eigenen Marktanteile/Marktmacht
  • Grenzen: Marktmacht im Einkauf
  • Besondere Anforderungen an Einkaufsgemeinschaften mit Wettbewerbern

Der rechtssichere Umgang mit Kooperationspartnern und Lieferanten

  • Dos & Don’ts für den kartellrechtskonformen Umgang mit Wettbewerbern
  • Ausbau der Einkaufsgemeinschaft trotz Wettbewerberstellung
  • Kartellrechtliche Grundregeln für die Ausgestaltung von Bezugs- und Lieferverträgen

Die Auswahl der gesellschaftsrechtlichen Kooperationsform

  • Richtiger Zeitpunkt für die Rechtsformwahl
  • Kriterien für die Auswahl der passenden Rechtsform
  • Vergleich typischer Kooperationsformen

Die rechtssichere Gestaltung der Kooperations vereinbarung

  • Überblick über die Risiken, die zu regeln sind (Eigentum, Insolvenz, Mängelrügen etc.)
  • Veränderungen der Risiken bei Fortentwicklung und Vertiefung der Kooperation
  • Aufbau einer Zentralregulierung, Übernahme des Delkredere-Risikos
  • Haftungsrisiken in der Gemeinschaft minimieren
  • Vergütungspflichten der Mitglieder
  • Risikomanagement: Gleichlauf von Einkaufsbedingungen und Kooperationsvereinbarung


Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30-17.00 Uhr
2. Tag: 08.30-16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299