Veranstaltungen


Seminare – Einkauf – Direktes Material
Kostenoptimierung Schmiedeteile

Seminarziel

Kosten- und Prozesstransparenz herzustellen ist, neben dem Marktwissen, eine der wichtigsten Voraussetzungen, damit Sie als Einkäufer Ihre Warengruppe bestmöglich beherrschen. Nur wenn Sie die Prozess- und Kostenstrukturen verstehen, können Sie Optimierungshebel erarbeiten und somit die passende Einkaufsstrategie für die Warengruppe Schmiedeteile in Ihrem Unternehmen ableiten. Schmiedeteile sind sehr technische Produkte und oft wird die Kostenstruktur durch Zuschläge und intransparente Fertigungsprozesse sowie deren Kosten verschleiert. Sie lernen, Kostenstrukturen zu verstehen und somit die Lieferantenleistungen richtig einzuschätzen, Potenziale zu bestimmen und in Ihrer Einkaufsstrategie umzusetzen. Entsprechendes Marktwissen wird Ihnen die Möglichkeit geben, neue Wege zu gehen und somit mit einem umfangreichen Spektrum Optimierungen in Ihrem Unternehmen umzusetzen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf von Schmiedeteilen (Fokus Gesenkschmiedeteile), Materialgruppenmanagement, Technischer Einkauf sowie Projekteinkauf, die das Thema Materialkostenoptimierung für ihre Materialgruppe
vertiefen möchten

Methodik

Vorträge, Diskussion, aktuelle Praxisbeispiele, Gruppenarbeit

Referent

Holger Rogge


  1. 04.11. – 05.11.2019
Düsseldorf
351911072
1.395,– €
zzgl. 19% USt.
 
  1. 23.06. – 24.06.2020
Stuttgart
352006030
1.395,– €
zzgl. 19% USt.
 

Kompetenzprofil eines Einkäufers von Schmiedeteilen

  • Rollenprofil strategischer Einkäufer Schmiedeteile
  • Fachkompetenzen
  • Methodenkompetenzen

Materialgruppe Schmiedeteile

  • Materialgruppenstrategie
  • Systematische Auswahl von Referenzteilen
  • Anforderungsprofil und Bewertungskriterien für Lieferanten

Marktentwicklungen, Preistendenzen und Kostenstrukturen

  • Globale Beschaffungsmärkte für Schmiedeteile im Überblick
  • Beschaffungsmarktrecherche zum Aufbau alternativer Lieferanten
  • Kritische Erfolgsfaktoren bei der Zusammenarbeit mit ausländischen Schmieden
  • Typische Einflussfaktoren auf den Preis (TCO-Analyse)
  • Preiseinfl ussfaktoren bei Freiform- sowie Gesenkschmiedeteilen

Kosten(-struktur)analysen Gesenkschmiedeteilen und spanende Bearbeitung

  • Prozessauditierung als Hilfsmittel: kostenbeeinflussende Faktoren bewerten 
  • Ableiten von Kostenstrukturinformationen
  • Bewertung der Kostenelemente (Praxisbeispiele)
  • Unterschiede der Kostenstrukturanalyse bei Gesenkschmiedeteilen

Praxisübung Kostenstrukturanalyse

  • So bringen Sie Transparenz in die Lieferantenkalkulation!
  • Rekalkulation eines Schmiedeteils mit einer spanenden Bearbeitung
  • Erarbeitung von Optimierungsgebeln

Materialpreismonitoring als Instrument des Kostenstrukturcontrollings

  • Analyse der Materialpreisentwicklung
  • Bewertung der Veränderungen
  • Ableitung von (Ver-)Handlungsbedarfen

Erfahrungsaustausch zum Praxistransfer – Kostensenkungspotenziale mit dem Lieferanten erarbeiten

  • Erfahrungen und Ansätze der Teilnehmer
  • Was sind Mythen, was können echte Potenziale sein?
  • Technologieexperten für konstruktive Optimierungspotenziale

Um für Sie ein erfolgreiches und möglichst an Ihren Fragestellungen orientiertes Seminar gestalten zu können, bitten wir Sie, exemplarische Zeichnungen Ihrer Schmiedeteile mit zum Seminar zu bringen. Unser Seminarleiter wird die Beispiele dann an einigen ausgewählten Zeichnungen aus dem Teilnehmerkreis besprechen.

Es sind maximal 15 Teilnehmer zugelassen.


Auf einen Blick

Dauer: 2 Tage

1. Tag: 09.30 – 17.00 Uhr
2. Tag: 08.30 – 16.30 Uhr

Veranstalter: BME Akademie GmbH

Weiterempfehlen

Auch inhouse buchbar!

Veranstaltungsticket

Mit der Bahn ab 99,- zu Ihrer Veranstaltung!

Alle Informationen dazu

Ansprechpartner

Anna Riedl
Anna Riedl Inhaltliche Fragen
+49 6196 5828-253
+49 6196 5828-299
Melanie Baum
Melanie Baum Anmeldungen
+49 6196 5828-201
+49 6196 5828-299